Sie sind hier: Startseite » Koi-Info » Wissenswertes

Wissenswertes

Vor mehreren hundert Jahren entdeckten Bauern in der Gegend von Yamahoshi einen roten Karpfen, der in einemTeich unter vielen anderen schwarzen Karpfen schwamm, die die Bauern zur Sicherung ihrer Ernährung züchteten. Aber bereits um 533 v. Chr. tauchte der Name Koi in chinesischen Schriften auf. In Japan, dem Ursprungsland der heutigen Koi-Kultur, wurde er ungefähr 200 n. Chr. zum erstmal erwähnt.

Vollständig heißt der Koi dort - Nishikigoi - farbiger Karpfen. Tatsächlich ist er eine seit etwa 1000 n. Chr. planmäßig gezüchtete Farbmutation des ganz normalen Karpfens. Durch selektive Züchtung in all den Jahren gelang es den Züchtern, die uns heute bekannten ca. 100 namentlich zu deffinierenden Varianten des Koi hervorzubringen.

  • Diese gezielten Züchtungen verschiedener Farbvarianten, begann allerdings erst in neuerer Zeit, in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Zu Beginn unsere Jahrhunderts wurde die Zuchtmethoden weiter perfektioniert und damit die Basis für die fantastischen Farbkompositionen geschaffen, die wir heute bewundern.
  • Seit den sechziger Jahren ist der Koi in der ganzen Welt zu Hause. Diese Popularität verdankt er nicht nur seinem Aussehen. Er ist im Grunde ganz einfach zu halten und wird bei entsprechender Haltung oft handzahm.
  • Die Schönheit eines Koi ist abhängig von seinem Rot bzw. seiner roten Körperfarbe. Allerdings kann der Koi den Farbstoff nicht ohne weiteres in seinem Körper herstellen. Wie die Flamingos muß er die für die Rotfärbung nötigen Karotinoide mit der Nahrung aufnehmen.
  • Der Wert eines Fisches ist ein ideeller Wert. Die Schönheit ist subjektiv. Doch werden für besonders große und intensiv gefärbte Koi auch schon mal Summen bis 40.000,- EURO gezahlt. Sozusagen ein Mittelklassewagen im Teich.
  • Die ideale Wachstumstemperatur liegt bei 18° - 20°C, bei der sich die Koi besonders wohlfühlen.