Sie sind hier: Startseite » Teich-Tipps » Fütterung

Fütterung

Die verschiedenen Futtersorten

Das Angebot der Herstellerfirmen ist sehr umfangreich. Um Ihnen einen Überblick zu geben, wollen wir deshalb die verschiedenen Futtertypen aufzeigen und erläutern.
Fangen wir mit einem Klassiker an, mit dem

Flocken-Futter

Futterflocken sind - ganz einfach ausgedrückt - ein sehr dünn ausgewalzter und getrockneter Nährstoffteig. Flockenfutter sinkt langsam zu Boden, ist also für Fische aller Wasserschichten geeignet. Allerdings bietet es auch einige Nachteile:
Flockenfutter zerfällt beim Fressen sehr leicht und die vielen kleinen Stücke belasten das Wasser. Außerdem sind im Flockenfutter nicht so viele Vitamine und Spurenelemente enthalten, wie zum Beispiel in Pellets. Gerade bei größeren Fischen und insbesondere bei Koi ist von Flockenfutter eher abzuraten.

Granulat-Futter

Der Vorteil von Granulatfutter ist, dass es bei stürmischer Futteraufnahme nicht in kleine Partikel zerfällt. So wird das Wasser weniger belastet und Sie können sparsamer füttern. Gut bewährt hat sich bei uns das Granulatfutter von Sera und Astra. Granulatfutter ist für Fische aller Wasserschichten geeignet, da es „mittelschnell“ zu Boden sinkt. Übrigens ist dieses Futter auch ideal für kleine Koi !

Futter-Sticks

sind längliche Futterstücke, die sehr lange an der Oberfläche schwimmen und nur langsam zu Boden sinken. Bei der Fütterung von Kaltwasserfischen im Gartenteich sind Sticks vorteilhaft, da sie nicht so schnell absinken und zwischen Pflanzen oder im Schlamm verschwinden. So werden auch scheue und selten gesehene Fische zur Oberfläche gelockt. Allerdings ist der Nährstoffgehalt, ähnlich wie beim Flockenfutter, nicht sehr hoch.

Lebend-Futter

Lebendfutter ist ein sehr guter „Extrahappen“ zur Ergänzung des Speiseplans. Vor allem, wenn es sich um Wasserflöhe handelt. Diese sind sehr gesund und reinigen außerdem (bis sie gefressen werden) Ihr Teichwasser. Wir bieten viele verschiedene Sorten Lebendfutter in abgestimmten Portionen. So bekommt man frisches Futter ohne die Risiken (Krankheiten, Umweltgifte) von selbstgejagter Tümpelkost. Und Ihre Fische werden (oder bleiben) bei abwechslungsreicher Kost agil und vital.

Pellet-Futter

Pellets sind vor allem für Koi ein ideales Futter. Sie sind Kugelförmig mit einem Durchmesser von 3 bis 10 mm. Das besondere an diesem Futter ist, dass es sehr schonend hergestellt wird und deshalb deutlich mehr Nährstoffe enthält als andere Futtersorten. Außerdem zerfallen die Pellets (Extrudate) beim Fressen nicht, wodurch eine unnötige Wasserbelastung verhindert wird. Besonders empfehlen können wir das Pellet-Futter von HIKARI! Hikari bietet ein umfangreiches Sortiment für Koi in jeder Größe und vor allem für verschiedene Wassertemperaturen ( siehe Tabelle ). Die große Vielfalt und die hohe Qualität haben dafür gesorgt, dass Hikari längst kein Geheim-Tipp mehr ist!
PS: Fragen Sie nach unseren Großgebinden – es lohnt sich!

Wie viel Futter braucht mein Koi?

Die folgende Tabelle gibt einen kurzen Überblick, bei welcher Wassertemperatur welches Futter wie oft gefüttert werden sollte. Da jeder Teich andere Bedingungen aufweist, stellen die Angaben nur ungefähre Richtwerte dar. Sie sollten auf jeden Fall darauf achten, dass Ihre Fische das Futter innerhalb von max. 3 bis 4 Minuten komplett aufgefressen haben und so wenig wie möglich auf den Grund sinkt. Nur so können Sie kontrollieren wie viel die Fische tatsächlich fressen. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass das Futter im Teich verfault und das Wasser schlecht wird. Bitte beachten Sie auch, dass bei sehr niedrigen Temperaturen das gefressene Futter im Darm faulen und so Ihre Fische töten kann!

Wassertemp. Unter 10 Grad 11 bis 14 Grad 15 bis 19 Grad 20 bis 22 Grad 23 bis 25 Grad ab 26 Grad
Fütterung Nicht füttern 1x täglich, sehr wenig 2x täglich bis zu 3x täglich 4x bis 5x täglich 5x täglich, sehr wenig
Futter   Proteinarmes Futter Normaler Proteingehalt Normaler Proteingehalt Hoher Proteingehalt Proteinarmes Futter

Bei der Auswahl des Futters sollten Sie auf jeden Fall auf hochwertiges Markenfutter achten, da dieses besser verdaut werden kann und die Fische weniger unverdautes Futter ausscheiden. Dies erhöht nicht nur die Vitalität Ihrer Fische sondern verbessert natürlich auch die Wasserqualität.

Hier geht es zu unseren Futterprodukten